Testseite

Video mit IFrame

Diese Website ist allen Menschen gewidmet, die sich im Prozess des Erwachens befinden, auf ihrem Pfad der Erleuchtung. Und all jenen, die bereits erwacht sind, denn häufig haben diese es noch nicht realisiert, dass sie schon erleuchtet sind. Und wenn doch, dann können sie leicht über Jahre ihre lieben Probleme mit ihrem Erwachtsein haben.

Was ist Erwachen oder Erleuchtung überhaupt? Was geschieht in diesem Prozess?

Es ist die größte Herausforderung, der sich ein Mensch überhaupt stellen kann. Es gibt nichts, absolut nichts auf der ganzen Welt, im ganzen Leben, im deinem gesamten Dasein auf der Erde, was brutaler ist als das Erwachen. Keine Krankheit, keine Anstrengung, keine Folter, kein Entbehren, kein Verlust und keine Niederlage, die normale Menschen kennen, kommt auch nur ansatzweise an die Härte des Erwachens heran.

Es beginnt alles ganz harmlos. Du spürst etwas in dir, das dich dazu veranlasst, Fragen zu stellen, die du früher nicht gestellt hast. „Muss das Leben wirklich so sein, wie es zu sein scheint? Gibt es da keine Alternativen? Kann nicht alles einfacher sein? Ist dieses Leben, das ich führe, so wie alle anderen, wirklich alles? Oder ist da nicht mehr? Vielleicht sogar viel mehr?“ Du beginnst, über alles Mögliche nachzudenken und Alternativen zu suchen. Du schmiedest Pläne, dein Leben zu verändern. Du beginnst, Bücher zu lesen, die nicht in den wissenschaftlichen Regalen zu finden sind.

Wenn dein innerer Drang immer noch da – oder schlimmer – noch stärker ist als zuvor, setzt du dich mehr und mehr mit metaphysischen Dingen auseinander. Du findest sogenannte unerklärliche Phänomene spannend wie nie zuvor, befasst dich mit Esoterik und/oder alten spirituellen Lehren aus aller Welt. Du beginnst Übungen zu machen wie Yoga, Atemübungen und ähnliches. Du deckst dich ein mit Kristallen, Düften und Klängen. Du verschlingst Bücher und besuchst Seminare und Workshops. Und du stellst fest, dass du in ziemlich kurzer Zeit ziemlich viel an deinem Leben verändert hast. Deine alten Freunde verstehen dich zu einem großen Teil nicht mehr und machen sich lustig über dich. Aber das macht dir wenig, denn du hast neue Freunde gefunden, die auf deiner Welle sind.

Bis hierher hat alles noch nichts mit Erwachen zu tun.
Du schläfst genauso tief wie eh und je und wie alle anderen. Und an diesem Punkt kannst du verweilen bis zum Ende dieses Lebens, oder du kannst umdrehen und wieder etwas anderes tun.

Es sei denn, dein innerer Drang ist immer noch da, dann gehst du weiter. Du lässt langsam den Firlefanz deiner vorigen Entwicklungsstufe hinter dir und stellst dir in vollem Ernst und mit der ganzen Leidenschaft deines Herzens die Frage: „Wer zum Teufel bin ich eigentlich wirklich? Wie zum Teufel ist das Leben wirklich? Wie zum Kuckuck komme ich weiter?“ Das sind die Fragen der Fragen, wenn sie wirklich aus diesem inneren Drang kommen. Sie veranlassen dich, praktisch jeden Preis für dein Erwachen zu bezahlen, obwohl du an dieser Stelle noch gar nicht glaubst, dass es einen Preis gibt. Aber deine Bereitschaft ist da, jetzt hast du die Bühne des Erwachens betreten. Was dir an diesem Punkt noch nicht bewusst ist, ist:

Beitrag des Moments

Gestern schrieb ich nach über zwei Monaten wieder einmal etwas in mein Tagebuch. Nachdem sich am Donnerstag und Freitag die Themen „Meine Vollkommenheit“ und „Es ist alles egal“ auf wohltuende Weise in mir ausbreiteten, waren am Freitag und Samstag Potentiale und Wahlen in mir präsent. Ich wollte etwas darüber schreiben, wollte durch meinen Selbstausdruck Klarheit für mich gewinnen. Doch, wie so oft beim Schreiben, kam etwas ganz anderes aus meiner Feder, als ich vorhatte. :-) Ich schrieb und schrieb, es sprudelte nur so aus mir heraus, mein Selbst trat hervor.