Stimmen der Besucher

Reiner Marias Gästebuch

Hier kommen die Besucher meiner Website zu Wort.

Du findest hier alle Kommentare, die Besucher zu irgendeinem Beitrag verfasst haben. Und zwar nur die Kommentare der Besucher, meine Antworten darauf siehst du hier nicht, denn dies ist die Stimme der Besucher. Die neuesten Kommentare stehen ganz oben, die ältesten ganz unten. Bei jedem Kommentar steht der Link zum Kommentar und der Link zum Beitrag. So kannst du jeweils auch die ganze Konversation mitverfolgen.

Jeder Besucher kann anonym zu jedem Beitrag einen Kommentar schreiben. Auch du. Du musst dich dazu nicht registrieren und anmelden.

Was Besucher sagen

Hallo Reiner.

zu diesem Beitrag: Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Kuriositäten

Hallo Reiner.
Ich habe viele entzündliche Prozesse körperlicher Art und auch viele Schmerzen. Was neu ist ich habe Vertrauen zu meinem Körper und er sagt mir was er gerne von mir möchte. Als letztes bekam ich stark entzündete Augen und mein Verstand sagte na super. Aber ich entschied mich nicht auf ihn zu hören sondern auch ein Prozess darin zu sehen. Ich verstand zwar nicht wozu und warum aber egal ich vertraue lieber.
Ich war schon immer kurzsichtig so das ich beim Autofahren eine Brille brauchte. Und nach der Entzündung ist meine Kurzsichtigkeit weg komplett. Ich sehe alles total scharf und klar. Ich finde passt zu meiner neuen Klarheit die ich habe.

Liebe Grüße Ramona

Others

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Ich bin der Meinung, dass es viel mehr schwarze „wache“ Menschen gibt, als weiße.

Scham

zu diesem Beitrag: Das Leben ist keine Erfolgsgeschichte

Hallo Reiner.
Das gibt es doch gar nicht...lach. Dein Artikel ist wie eine Antwort.
Ich musste mich schon sehr öffnen um hier zu schreiben und mich aus meiner Deckung heraus zu wagen. Gestern wollte ich auch schreiben und es überflutete mich eine Welle der Scham. So offensichtlich kenne ich das gar nicht mehr eher ganz leise und sanft. Ich konnte nichts schreiben. Ich ließ es und fühlte in mich hinein. Ich schämte mich hier so zu sein wie ich bin. Ich bin gar nicht so groß wie ich denke und alle anderen werden es merken.
Ich sah mich innerlich selbst weinen und nahm mich selbst in den Arm und versprach mir mich nie wieder so klein zu machen. Ich sagte der Scham ich brauche sie nicht mehr. Ich bin jetzt so wie ich bin und liebe es. Ich liebe mich da ist kein Platz mehr für Scham. Darum schreibe ich es auch hier um es auszudrücken.
Liebe Grüße Ramona

Nochmal ich

zu diesem Beitrag: Verkörperte Erleuchtung

Meine Erinnerung ist nicht mehr so richtig da aber es war so ungefähr 2017. Eine unbeschreibliche Zeit es hat mir den Boden unter den Boden weggezogen. Ich habe gelitten wie noch nie in meinem Leben. Quasi einmal vom Himmel in die Hölle. In dieser Zeit fand ich Deine Seite und es fühlte sich an wie wow es gibt Menschen die das machen was ich tue. Ich wusste nichts von Aufgestiegenen Meistern und Channelings da war eine Abwehr in mir aber ich war bereit alles zu tun. Ich wollte Gott verdammt noch mal zurück in den Himmel.Was gar nicht ging war mich einer Gruppe anschließen. Also war ich auch bei Dir leise im Hintergrund.
Erst letztes Jahr spürte ich eine so große Dankbarkeit die ich ausdrücken wollte und kam hervor.
Liebe Grüße

Lieber Reiner,

zu diesem Beitrag: Meine Erfahrung mit meiner Arbeit

Lieber Reiner,

vielen Dank für Deinen Artikel und die Bestätigung!

Schon seit langer Zeit kann ich mit dem Crimson Circle nichts mehr anfangen. Schade eigentlich, denn Adamus war immer sehr amüsant ...
Und dann bin ich vor Monaten auf Deine Webseite gestoßen, ich kann mich gar nicht mehr erinnern wie, und jetzt auch noch Dein Artikel zum Thema Loslösen aus der Gruppe. Es ist doch immer wieder faszinierend :-)

VG, Stefan

Hallo Reiner

zu diesem Beitrag: Verkörperte Erleuchtung

Danke schön für diesen wunderbaren Artikel. Ich bin ja schon seit einigen Jahren auf Deiner Seite und ganz am Anfang fragte ich mich oft wovon redet Reiner da bloß aber ich hatte meine innere Stimme die rief jaaaaa.
Heute ist es ein Wissen und Fühlen das es so ist und das ist großartig. Immer wieder werde ich unsicher und es ist schön in diesen sicheren Raum zurück zu kehren und zu sehen nein ich bin und war nie allein. Liebe Grüße

Hallo Reiner..

zu diesem Beitrag: Über das Vertrauen in sich selbst

Ich hab auch schon 2-3 mal versucht, einen Beitrag von dir zu kommentieren.. es klappte einfach nicht! Ich denke, der PC reagiert auf Chaos im Kopf..und reagiert mit Chaos :)) nicht zu glauben.
Loslassen ist gut, Aufgeben und Erlauben ist gut.. naja..Theorie und Praxis :-)) aber es wird immer besser.
Also wenn meine Seele jetzt schon die Kompetenz für meine Finanzen hätte, würde ich für die Zukunft schwarz sehen :-)) ... Nein, Spaß.. ich weiß, Geld ist sicher eine ganz große Ablenkung auf dem Weg.. schade eigentlich :-))
Liebe Grüße

Doppelfreude

zu diesem Beitrag: Der Übergang in die Neue Energie

Danke für deine Nachricht :-)
Es ist wirklich ein seltsames Gefühl jetzt.. mein Kopf denkt, wars das jetzt? Was tue ich denn jetzt, wenn ich nicht mehr suche? Mann.. fast schon langweilig. Ich spüre auch, dass ich mich gerne ausdrücken möchte, weiß aber noch nicht in welcher Art. Was wirklich interessant ist, ist dieser klare Blick auf alles. Es ist wie wenn der Schleier vor den Augen weg ist und man sieht alle Programme und Konditionierungen. Innere Kinder, Vater,- und Mutterthemen, Bedürfnisbefriedigung, Machtkämpfe, Angstvermeidungsstrategien.. etc. Meine Therapeutin hatte mich wieder heim geschickt. Sie meinte ich hätte doch schon alles..sollte selbst Therapeutin werden, wegen diesem klaren Blick. Irgendwie denke ich aber immer noch es könnte noch was gelöst werden. Tatsache oder Macht der Gewohnheit?? Als das erste mal dieser Schleier weg war, war alles so unglaublich. Jetzt ist es schon irgendwie ruhiger und gewohnter. Meine Kinder sind total verändert und ich sehe sie wirklich. Wir sprechen wieder die selbe Sprache und sie müssen meine unterdrückten Gefühle nicht mehr ausagieren. Ich habe gerade überhaupt kein Bedürfnis nach einem anderen Menschen (Mann) der mir irgendetwas gibt. Da ist kein sehnen und vermissen in irgendeiner Art. Selbst das Nachdenken über andere befriedigt mich nicht mehr wirklich. Ich möchte keine Probleme mehr für andere lösen. Ich kann jeden Sein lassen wo und wie er gerade ist. Wow, das ist echt die größte Erkenntnis. Denn mein Helfersyndrom war wirklich sehr ausgeprägt und plötzlich... nichts..
Danke nochmals!! Ich habe es jetzt einfach ein bisschen sprudeln lassen :-) Bis zur nächsten Erkenntnis

Wieder mal danke, Reiner!

zu diesem Beitrag: Über das Vertrauen in sich selbst

Sehr guter Text, damit hast du mir aus der Seele gesprochen! ;) Passt wie Faust aufs Auge und viel mehr brauch ich dazu eh nimmer schreiben .... Super, wie gut du die Arten des Vertrauens für dich beschrieben hast. Deine Gedankenstütze dazu ist auch sehr fein ..... Manche Leute brauchen zu gewissen Dingen einfach erstmal Skills um diese zu verinnerlichen, ich gehör da z.b. dazu .... Und vielleicht schaff ich es ja jetzt dieses alte Thema in mir mal loszulassen. Dauernd passiert mir dasselbe und das seit Jahren .... Das ist schon manchmal gscheit anstrengend.

Übrigens hab ich auch wieder angefangen mehr auf meinen Körper zu hören. Wenn man gesund und fit ist, ist alles einfach. Und wenn die Seele nicht in und um einen wohnen darf, schwindet die Gesundheit immer mehr.

Ach ja, ich kenn das auch mit den elektrischen Sachen. Je bewusster ich unterwegs bin, umso mehr spinnt der PC vor mir oder die Boxen, vor allem aber die Maus geht dann nicht mehr. Wieviele Mäuse ich schon daheim habe und nur eine funkt., die anderen spinnen alle. :)

Liebe Grüße!

Wow..

zu diesem Beitrag: Der Übergang in die Neue Energie

Lieber Reiner,

ich habe es geschafft. Der Geburtsprozess war heftig, aber nun ist es umso schöner :-) (zumindest dieser Teil, bis zur nächsten Wehe)
Ich habe erkannt, dass mein Ego nicht mein Feind ist. Im Gegenteil, es tut mir unendlich leid, dass ich es vernichten wollte. Ich sehe es sogar zum Teil als meinen ungeliebten Anteil (inneres Kind), dass unglaubliche Angst hatte. Ich nehme mein Ego nun an die Hand und zeige ihm, dass es vertrauen haben darf. Das ich mein Leben jetzt in die Hand nehme und ich voller Selbstvertrauen bin UND ich weiß was ich tue. Ich spüre eine unglaubliche Entspannung, dass mein Ego nun endlich seinen vorgesehenen Platz einnehmen darf und die Kontrolle loslassen kann. Im Grunde hat es sich nichts sehnlicher gewünscht, als das ich endlich erscheine! Erwachsen, stark und voller Selbstliebe!! Jemand der für sich einsteht, sich aus der Opferrolle erhebt und auch Grenzen setzen kann.
Ich wollte dir nochmal Danke sagen! Deine Worte waren für mich wie ein Licht in der tiefsten Dunkelheit

Seiten