Glossar: Adamus Saint Germain

Adamus Saint Germain ist einer der drei Meister, die von Geoffrey Hoppe vom Crimson Circle gechannelt werden. Er lebte sein letztes Leben ca. zur Zeit Ludwigs des XIV., dessen Berater er auch war. Er lebte aber nicht nur in Frankreich. Er war eine schillernde Gestalt, die auf allen Höfen Europas bekannt war, die er auch besuchte. Adamus war ein Bonvivant, ein Unterhalter – und natürlich ein spiritueller Lehrer. Viele Menschen verstanden nicht, was er sagte, und sagten ihm nach, den größten Blödsinn zu reden. – Wenn man sich heute die Channelings von Adamus im Crimson Circle ansieht, bekommt man ein gutes Gefühl für sein Auftreten in seinem letzten Leben. Seit September 2009 nennt er sich nur mehr kurz Adamus, weil er eine andere Energie übermittelt als früher als Saint Germain.

Der Begriff wird in folgenden Beiträgen verwendet:

Das Leben nach der Arbeit

Meine Videos

Am 12. April habe ich mich wieder einmal mit Martin Schöttel getroffen, um ein Video zu machen. Das Thema war diesmal Afterwork. Gemeint ist nicht eine Veranstaltung, die am Abend nach der Arbeitszeit stattfindet, sondern das Leben nach der Arbeit. Martin hat Ende März aufgehört zu arbeiten. Die Firma, in der er viele Jahre lang gearbeitet hatte, sperrte zu, der Inhaber ging in Pension. Mit Arbeit meine ich hier übrigens dezidiert Erwerbsarbeit, also Arbeit, die zum Geldverdienen dient.

Ein Jahr Leben in der Neuen Energie

Ein Jahr Leben in der Neuen Energie

Es geht natürlich nur ums Erwachen bzw. um die Erleuchtung. Ich beschreibe meine Entwicklung und meine Erfahrungen, die ich in einem Zeitraum von knapp über einem Jahr nach meinem Erwachen vollzogen bzw. gemacht habe. Die ganze Zeit über lebte ich bereits in der Neuen Energie – und machte fulminante Erfahrungen. Am Beginn war ich mir meines Zustandes noch gar nicht bewusst. Nach und nach realisierte ich, dass ich erleuchtet war.

Das Lösen der Verbindung

Besondere Texte Anderer

Erwachende Menschen trennen sich von allen Verbindungen, weil ihre Seele und somit sie selbst völlige Unabhängigkeit und Freiheit erfahren wollen. Sie realisieren langsam, dass buchstäblich alle Energie in ihnen selbst vorhanden ist und sie somit keine Energie von außen brauchen. - Von Adamus Saint-Germain.

Du gehst in deine Souveränität

Neue Energie Lehren

Dies ist ein Punkt, der von einem großen Teil der Erwachenden am liebsten, am längsten und am hartnäckigsten ignoriert wird. Du gehst in deine Souveränität, aber dein menschliches Selbst will das nicht. Mehr noch, es verabscheut nichts mehr als die Souveränität, weil es darin den Verlust jeglicher Sicherheit sieht. Aus menschlicher Sicht bedeutet es das auch. Die oft zitierte Komfortzone zu verlassen bedeutet, einen mutigen Schritt nach dem anderen in Richtung Souveränität zu gehen.

Kapitel: 
Hinweise

Du kannst es nicht erwirken

Neue Energie Lehren

Was ist die Lieblingsbeschäftigung von Erwachenden? Sie arbeiten an ihrem Erwachen. Da sind einmal die Klassiker Themen bearbeiten und Übungen machen. Aber es geht weiter. Sie versuchen, ihre Göttlichkeit einzuladen, sich mit ihrer Göttlichkeit zu verbinden, sie zu spüren, sie zu fühlen, Energien zu fühlen, das Massenbewusstsein zu fühlen, die Zeitlosigkeit wahrzunehmen und vieles mehr. Sie versuchen, sich ihr göttliches Leben vorzustellen und auszumalen, wie das dann wohl sein würde. Sie stecken unheimlich viel mentale Energie in all diese Dinge.

Kapitel: 
Hinweise

Total verwirrt

Neue Energie Lehren

Stell dir vor, du bist erwacht und weißt es nicht. Das ist der Normalfall! Stell es dir vor. Was machst du? Du tust weiter wie bisher. Du hörst oder liest dieselben Channelings, du liest dieselben Bücher und dieselben Websites. Du findest zwar immer wieder etwas, das dich inspiriert, zu dem du in Resonanz gehst, das du als richtig und wahr für dich erkennst, aber der echte Kick bleibt aus. Der Kick, von dem du hoffst, dass er dich zum Erwachen führt.

Kapitel: 
Erleuchtet

Du brauchst viel Zeit für dich

Neue Energie Lehren

Sobald du ins wirkliche Erwachen kommst, also in Phase 3, brauchst du plötzlich ziemlich viel Zeit für dich selbst und mit dir selbst. Je länger du im Übergang bist, desto mehr Zeit mit dir selbst brauchst du.

Kapitel: 
Hinweise

Du gehst alleine

Neue Energie Lehren

Der Weg zur Erleuchtung ist absolut individuell. Es mag da und dort Parallelen zu anderen Menschen geben, aber nur abschnittsweise und immer nur in Teilbereichen. Dein Weg ist individuell, es gibt keinen zweiten Weg, der so ist wie deiner. Es gibt keinen zweiten Menschen, der deinen Weg beschreitet.

Du gehst alleine.

Kapitel: 
Hinweise

Spirituelle Revolution

Spirituelle Revolution

Es ist die Einfachheit, die zum Erwachen (= zur Erleuchtung) führt, kompliziert will es nur der Verstand. Das habe ich selbst in meinem Erwachensprozess immer wieder erfahren – und praktiziert. Viele Beispiele aus meinem eigenen Leben machen dieses Buch sehr nachvollziehbar, nicht zuletzt die Geschichte meiner eigenen Erleuchtung.

Ehrlich sein

Neue Energie Lehren

Eines der großartigsten Hilfsmittel im Übergang, die ich kennen gelernt habe, ist ehrlich zu sich selbst zu sein. Völlig ungeschminkt ehrlich. Das 8. christliche Gebot, „Du sollst nicht lügen“, gilt zu allererst für den Menschen selbst. Jemand, der sich selbst nicht belügt, ist auch nicht imstande, anderen etwas vorzumachen. Ehrlich sein lässt sich am besten in Kombination mit dem Hilfsmittel Reden und schreiben anwenden.

Kapitel: 
Hilfsmittel

Die fünf Phasen des Erwachens

Neue Energie Lehren

Den Prozess des Erwachens, von seinem allerersten Anfang bis zur Vollendung, kann man grob in fünf Phasen einteilen. Diese Einteilung stammt nicht von mir, ich habe sie auf der Website Points of Power des Australiers Allen Stacker entdeckt. Sie scheint mir dermaßen zutreffend, dass ich sie übernommen und adaptiert habe. Du findest hier also keine Übersetzung von Allens Modell, sondern die Darstellung aus meiner Sicht mit meinen Worten. Die Phasen an sich und deren wesentlicher Inhalt stammen aber von Allen.

Kapitel: 
Übergang

Gang über die Brücke

Reiners Blog

Sowohl Tobias als auch Kryon verwendeten – wie so oft – dasselbe Bild: die Brücke. Der Gang über die Brücke ist das Übersetzen von der dualen Energie in die Neue Energie, der Wandel vom menschlichen, dualen Selbst zum neuenergetischen, göttlichen Selbst. Beide beschreiben, wie schwierig und herausfordernd dieser Gang sei. So herausfordernd wie nichts, was wir jemals erlebt hätten. Kryon nannte es nur die Brücke, Tobias nannte es die Brücke der Schwerter.

Der Horrortrip namens Aufstieg

Reiners Blog

In meinem Blog Völlig energielos habe ich geschrieben, dass es mir noch nie so schlecht gegangen ist wie jetzt. Alle Energie in mir schien abgesaugt zu werden, ich zog keinerlei Energie an. Alle drei großen Bereiche, nämlich Körper, Beziehungen und Geld, waren völlig im Eimer. Überall die Luft raus, total. Drei Tage später zog ich mich in eine Pause, in einen Urlaub zurück. Wie immer in einem Rückzug habe ich in dieser Zeit viel gelernt.

Völlig energielos

Reiners Blog

Wo fange ich an? Es scheint ein umfangreiches Thema für mich zu sein. OK, chronologisch, das scheint mir gerade am einfachsten.

Bis voriges Jahr gab es Menschen in meinem Leben, die mir aktiv Energie stahlen. Wobei es voriges Jahr sehr, sehr wenige waren, früher einmal waren es viele. Und selbstverständlich war es ihnen nicht bewusst, sie handelten nicht in böser Absicht. In dem Maß, in dem mir der Energiediebstahl bewusst wurde, antwortete ich darauf. In manchen Fällen dadurch, dass ich mich von den Menschen trennte, wenn ich keine andere Möglichkeit sah.

Die Komfortzone verlassen

Reiners Blog

In den Shouds wurde über Jahre immer wieder gesagt, wir sollten unsere Komfortzone verlassen, aus der Komfortzone heraus kommen. Heißt das nun, dass wir unser gemütliches Leben bzw. die gemütlichen Teile davon aufgeben und in etwas Unbequemes hinein gehen sollen? In gewisser Weise ja, absolut. Und das erkläre ich jetzt genauer.

Seiten

RSS - Adamus abonnieren