Mein Blog nach dem Erwachen

Mein Blog

Anfang 2010, kurze Zeit nach meinem Erwachen, habe ich begonnen, einen Blog zu schreiben. Und wie das so ist nach der Erleuchtung, kamen zuerst alle Themen hoch, die noch da waren, denn das musste alles weg. Man kann nichts Altes mitnehmen in das neue Leben. In den ersten Monaten 2010 findest du also viele Einträge, die dir zeigen, wie ich mit dem Hochkommen dieser Themen umgegangen bin. Ich mag diese Texte besonders.

Insgesamt gibt es seit damals weit über 100 Einträge, die sehr viel Inspiration für dich beinhalten können. Das Alter der Einträge spielt überhaupt keine Rolle. Du findest für dich passende Texte aus 2010 genauso wie aus 2018 und den Jahren dazwischen. Die Art der Einträge ist sehr unterschiedlich: Selbstentwicklung, lehrend, stimmungsvoll, freudvoll, verärgert … eben alles, was ein menschliches Wesen zu bieten hat.

In ein paar Texten befasse ich mich mit Dingen im Außen, ich schaue auf das Weltgeschehen. Diese Einträge findest du unter dem Menüpunkt Welt.

Ich lade dich ein zum Stöbern!


 

Der freie Wille

Adamus’ Aussagen über den freien Willen im letzten Shoud haben mich dazu inspiriert, diesem Thema nachzugehen und nachzuspüren. Zunächst habe ich tagelang nichts anderes gemacht, als es in mir wirken zu lassen. Denn, ich muss sagen, es hat sich schon Widerstand in mir geregt.

Jetzt werde ich nur noch größer

Mögliche Untertitel: Schreiben als Teil der Heilung oder Heilung durch bedingungslose Selbstakzeptanz.

Soeben habe ich einen Kommentar gelesen, den Martin aus Wien zu meiner Erfahrung Ich werde größer und kleiner gleichzeitig geschrieben hat. Anlässlich dessen habe ich meinen Beitrag wieder gelesen, weil ich gar nicht mehr wusste, was ich da geschrieben hatte. Und genau das ist das Schöne und Wunderbare. :-)

Das Leben ist keine Erfolgsgeschichte

Vor einigen Tagen habe ich von einer Shaumbra ein Mail erhalten, in dem sie unter anderem dies schrieb:

[…] Diese Plattform ist eine gute Idee und ich hoffe, wir werden viel Freude haben. Ja, sicher, werden wir das.
ICH werde mich im Moment noch zurückhalten, weil ich gerade viel Zeit für
mich brauche. […]

Selbstbeobachtung – eine alte Art, sich kennen zu lernen

Alte Energie entstand und entsteht durch die Trennung. Die Trennung in Hell – Dunkel, Männlich – Weiblich, Menschlich - Göttlich usw. Die getrennten Teile wollen aber zusammen kommen, zusammen sein, und erzeugen dadurch Energie, durch diese Anziehungskraft. Diese Energie nennen wir Alte Energie. Adamus hat das in Shoud 4 der Meisterserie sehr anschaulich erklärt. Wir teilten uns, trennten uns, um uns selbst besser kennen zu lernen. Die Trennung gab uns einen Blick auf uns selbst, den wir davor nicht hatten.

Ich habe beschlossen zu sterben

Vorige Woche traf ich eine Shaumbra aus der Steiermark. Sie hatte in Wien zu tun, schrieb mir ein Mail, und wir nutzten die Gelegenheit, uns kennen zu lernen. Unter vielen anderen Themen, über die wir redeten, erzählte sie mir ihre Lebensgeschichte. Natürlich nicht ihre ganze Geschichte, sondern den Teil, den ich mit der Rubrik Lebensgeschichte meine. Also wie sie zu ihrem jetzigen Weg kam, welche Erlebnisse besonders ausschlaggebend waren. Eine sehr schöne Geschichte übrigens.

Ich werde größer und kleiner gleichzeitig

Die eine Seite

Mein Leben wird mir immer klarer. Das heißt, ich werde mir immer klarer. Eine „Erkenntnis“ jagt die andere, das geht sehr schnell. (Eine Erkenntnis ist ja nichts anderes als eine Bewusstwerdung. Es tritt etwas in mein Bewusstsein, was zuvor unbewusst war.) Manche Erkenntnisse scheinen mir sehr fundamental, wie zB der Bewusstseinskörper, von dem Adamus letztes Mal sprach, der letzten Dezember in mein Bewusstsein schoss und meine Wahrnehmung meiner selbst grundlegend änderte. Andere scheinen nicht so grundsätzlich, sind aber genauso erhellend.

Gegen Windmühlen kämpfen

Letzten Samstag habe ich mir zum ersten Mal einen Shoud via Webcast live angehört und angesehen. Sonst lese ich die Shouds immer (was ich diesmal auch tun werde). Diesmal war ich neugieriger und wollte nicht warten. Für mich war es ein nettes Erlebnis, aber nicht zu vergleichen mit dem Lesen. Die Erfahrung der Energien und der darin enthaltenen Botschaften ist für mich beim Lesen ungleich intensiver und stärker. Ich kann keinen Faktor sagen, aber es ist ein Mehrfaches.

Selbstwert - Eine Heilung?

Am 11. Februar war in Wien wieder das monatliche Shaumbra-Treffen bei Elisabeth. Unter anderem erzählte sie uns von der Matrix-Quanten-Heilung, die sie seit ein paar Monaten macht. Gegen Ende des Treffens – es ging längst um etwas anderes – fragte Ulli, ob Elisabeth uns diese Heilung zeigen könnte. – Gesagt, getan. Elisabeth macht das so:

Du erlaubst? - Teil 2

Vor einigen Tagen habe ich über das Erlauben geschrieben. Über das Gefühl, sich selbst etwas zu erlauben, eine Vorschrift loszulassen und eine Schleuse im Inneren zu öffnen.

Du erlaubst?

Vorgestern (am 1. 1.) habe ich zum ersten Mal gefühlt, was das Wort Erlauben bedeutet. Das mag dir vielleicht komisch vorkommen. Mir fällt dazu eine Begebenheit ein, die Erich Fromm in seinem Buch „Authentisch leben“ beschreibt. Eine Frau erzählt ganz aufgeregt: „Heute habe ich zum ersten Mal Erbsen rollen sehen!“ Ihre Freundin sieht sie verständnislos an. Das ist doch etwas ganz Normales und Alltägliches, denkt sie. Jeder hat schon zig Mal Erbsen rollen sehen.

Seiten

RSS - Mein Blog nach dem Erwachen abonnieren