Stimmen der Besucher

Besucherstimmen

Hier kommen die Besucher meiner Website zu Wort.

Du findest hier alle Kommentare, die Besucher zu irgendeinem Beitrag verfasst haben. Und zwar nur die Kommentare der Besucher, meine Antworten darauf siehst du hier nicht, denn dies ist die Stimme der Besucher. Die neuesten Kommentare stehen ganz oben, die ältesten ganz unten. Bei jedem Kommentar steht der Link zum Kommentar und der Link zum Beitrag. So kannst du jeweils auch die ganze Konversation mitverfolgen.

Jeder Besucher kann anonym zu jedem Beitrag einen Kommentar schreiben. Auch du. Du musst dich dazu nicht registrieren und anmelden.

Was Besucher sagen

Erfahrungen mit Schöpfung

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Hi Reiner,

Da ich gerade dein Buch lese und du gerne auch mal ein paar Erfahrungen aus der Schöpfung hören wolltest, hier ein paar:
- nach meinem ersten erleuchtenden Erlebnis hatte ich das Gefühl einfach alles zu wissen und wollte unbedingt mal an einem Experiment teilnehmen, welche die Gehirnaktivität misst - Nun hat sich herausgestellt, dass die Freundin eines Bekannten Psychologie studiert und eben genau so ein Projekt durchgeführt, bei dem ich mich auch schon zurzeit beteilige. Heute habe ich ein Brief erhalten von meinem Arbeitgeber, welchen ich Anfang dieses Jahres verlassen habe, weil ich Kritik geäußert hatte, die meiner Meinung nach berechtigt war, um darüber mit ihnen zu diskutieren (den hohen Chefs), was auch mein Wunsch war. Nur mal ein kleiner Teil, der sich vor kürze ergeben hat. Weitere Erfahrungen würden hier jetzt den Rahmen sprengen :) Gruß Ronny.

Hallo

zu diesem Beitrag: Zeitqualitäten, Prognosen, Energiewellen

servus reiner,

hab deinen Beitrag grad mit interesse gelesen, aber weißt was mir aufgefallen ist? dein letzter absatz ähnelt sehr einer prognose .... ;)

ich kann wieder mal nur von mir ausgehen, aber hast du denn niemals das gefühl, wenn du z.b. morgens/mittags aufwachst, dass die energie um dich herum
ganz anders ist als die tage zuvor? und kannst du dir nicht vorstellen, dass es gewisse zyklen gibt, die immer wieder auftreten können und menschen, tiere und
die natur dadurch auch beeinflussen können?

ich bin erst vor ca. einem jahr oder so auf den maya-kalender gestoßen und ich hab ehrlich gesagt keine ahnung, ob die mayas das wirklich alles so wahrgenommen
und verstanden und festgehalten haben wie beschrieben und sogar gemeinsam als volk "aufgestiegen" sind (wohin eigentlich? ;)). aber ich kann mir gut vorstellen,
dass es solche energiewellen gibt, egal von wem ausgelöst, ob von der erde, der sonne, des universums, den menschen .....

aber als feinfühliger mensch spüre (und manchmal sogar sehe) ich diese energien und wenn ich lustig bin, wenn ich morgens aufwache und spüre, die energie ist heute
ganz anders als die tage davor, dann schau ich einfach mal in den maya-kalender rein. und siehe da - genau an diesen tagen sollte eine neue energiewelle eintreten ....

ich lass mich davon nicht wirklich beeinflussen, es ist ja eh wie es ist, aber es fällt mir halt auf ....

deine meinung dazu würde mich schon sehr interessieren ....

ach ja, gibt es also in deiner welt auch keine anderen lichtwesen oder engel oder so ....? ich weiß es selber nicht wirklich, aber wieso sollte es
sie nicht geben?

sollte ich alleine der schöpfer von allem sein was ist, hab ich dann auch dich erschaffen?

fragen über fragen, vielleicht hast ja die ein oder andere antwort für mich ....

glg, halil

servus nochmal

zu diesem Beitrag: Ach, die lieben Männer!

hi reiner,

erstmal vielen dank für deine antworten und sorry, dass ich gestern so "patzig" war - war wohl nicht mein bester tag! :)

und keine bange, ich hab dich im hinterkopf, der leichte weg wird ja noch angeboten von dir - irgendwie hab ich auch das gefühl, es wird auch mal in anspruch genommen .... ;)

mit forcieren meinte ich jetzt übrigens nicht mit gewalt oder kraft, das ist mir mittlerweile schon bewusst, dass dies nix mehr bringt. ich meinte eher, wohin ich meine aufmerksamkeit lenke ....
wenn ich so lese, dass disziplin nicht notwendig ist und ich dadurch aufhöre meine aufmerksamkeit auf mich selbst, meine mitte, mein herzzentrum zu richten, bemerke ich, dass ich nur noch im kopf bin,
also das gehirn rattert und dadurch kommt natürlich kein gefühl von "einheit" zusammen. versuche ich aber wieder meine aufmerksamkeit auf meine mitte zu richten, kommt nicht mehr das was
ich kenne - also dieses strahlen von innen heraus! vielleicht mal kurz, aber nicht mehr so wie ich es kannte von früher, als ich wochenlang einfach so von innen heraus gestrahlt habe, sich die
vogerl um mich herum versammelt haben *g* und ich alles geliebt habe was es so zu lieben gab ....

und als ob das nicht genug wäre, gab es vor ein paar wochen wieder so einen intensiven vorfall, der mir wieder angst eingejagt hat. nicht mehr so wie beim ersten mal, auch nimmer so wie beim
zweiten mal, aber immer noch genug um meine energie dramatisch zu behindern. das war dann der punkt, wo ich keinen bock mehr drauf hatte - was soll das denn überhaupt? ich fühl mich da einfach
manchmal verarscht, da durchlebe ich nie gekannte höhen und auch nie gekannte tiefen und ängste in mir, die ich einfach nicht einordnen kann. noch dazu, wenn du schreibst, das ego soll nicht so
klein gehalten werden. ja wer verarscht mich denn da sonst, außer mein ich mich selbst?

hab ab dem vorfall beschlossen nimmer mitzuspielen bei dem spielchen, weil es mich nur traurig und ängstlich und müde macht. wie lange soll ich denn noch warten? und auf was eigentlich?

klar, kohle kommt von selbst daher - ich kenn das alles! dinge die ich gerne hätte sind einige zeit später auch vorhanden, aber wozu das alles? zum dahinvegetieren?

so gut wie alle menschen langweilen mich, weil ich genau so wie du einfach sehe was da so passiert und ich diese "spielchen" nicht mitzuspielen bereit bin. das merken die anderen
auch und tun sich schwer damit - so wie ich mir mit den anderen menschen!

hab mich jetzt also entschieden das alles sein zu lassen, wieder ins "menschliche leben" einzutauchen, wieder zu arbeiten (einen job den ich damals nimmer mochte und heute auch
noch nicht) und das alles hinter mir zu lassen. aber auch das scheint mich nur unglücklich zu machen .....

weißt, früher hab ich einfach geschaut glücklich zu sein und das zu tun was mir freude bereitet - bumm, da gings mir immer gut! aber jetzt gibt es nimmer viel was mich glücklich macht,
ich weiß einfach nicht was ich tun soll - es langweilt mich alles!

ich weiß, das klingt nach einem depressiven kerl der im selbstmitleid versinkt .... vielleicht ist es auch so .... aber es wird mit den jahren einfach immer schrecklicher, wenn man nicht weiß
was man tun soll und so gut wie alles immer mehr seinen reiz verliert, je mehr jahre übers land ziehen ....

hmmmm, sorry, dass ich dich als seelischen mülleimer benutze, aber das musste wohl grad raus und wer weiß wofür es mal gut sein wird ....

auf jeden fall mal glg an dich, reiner!

halil

Danke.

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Aufhören Selbsthilfebücher zu lesen?

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Hallo lieber Reiner,
Wie sollte ich am besten mit Menschen umgehen, die noch „schlafen“. Ich habe in meiner Umgebung nur Menschen, die nicht aufwachen wollen, dies macht mich oft sehr traurig.

Gruß Ronny

Hallo

zu diesem Beitrag: Liebeserklärung an das menschliche Selbst

Servus Reiner Maria,

ich les das so und find das natürlich richtig schön, was du so schreibst! Aber willst du damit sagen, dass das menschliche Selbst schon alles war? Dass es nicht mehr gibt? Woher hast du deine Einsichten?

Was ist also dieser Schmetterling, den die Raupe nicht in sich erkennen kann?

Manchmal hab ich das Gefühl, dass die Dinge die du schreibst nicht für jeden Menschen hilfreich sind?!?!?

Zumindest nicht für die Menschen die leiden und nicht erkennen können, wie sie all die Altlasten aus all ihren Leben endlich mal intergrieren können. Dies zu manifestieren scheint auch net zu klappen und es bleibt eins übrig - dieses unvollkommene Gefühl! Und das fühlt sich nicht gut an ....

Aber gut, dass es Hoffnung gibt .... An Güte sieht man leider nicht so viel an den Menschen wie an Hoffnung ....

Danke

zu diesem Beitrag: Ach, die lieben Männer!

Servus Rainer Maria!

Ich sitz wieder mal hier und les nach Wochen deinen neuesten Eintrag (normal lese ich gar nix mehr zur Zeit) und dieser Beitrag ist sicher sehr hilfreich für viele Männer.

Aber eins fällt mir dazu schon noch ein .... Haben denn Frauen nicht das Gefühl, dass noch etwas fehlt? Dass dies noch nicht alles war? Dass da noch etwas kommen muss?
Und sind Frauen denn niemals ungeduldig? Wollen sie nicht mehr? Sind sie immer zufrieden wie es ist?

Ich kann ja nur aus der Perspektive des Mannes sprechen, eigentlich aber auch nur aus meiner ganz persönlichen Perspektive .... Wieso ist da dieses Gefühl, dass nix weiter geht, wenn ich es nicht forciere? Immer ging es in der Vergangenheit so weiter, nur jetzt scheint es nicht mehr das Wahre zu sein .... Und man lässt es halt sein wie es ist .... Und trotzdem tut sich gar nix - außer diese unzufriedenen Gefühle die immer wieder auftauchen. Dieses Gefühl etwas verpasst zu haben, eventuell die Chance vertan zu haben ....

Ich bin ein Mann, ich will verstehen .... ;) Das was ich erfühle ist nix besonders aufregendes mehr .... Kennt man alles schon seit Jahren .... Man gewöhnt sich an die Wahrnehmung, an das neue Lebensgefühl .... Aber da muss doch noch was kommen ....???

Ich bin manchmal bepisst, weil es soooo viele Leute gibt, die anscheinend schon soooo weit sind - aber das was man braucht um zu wachsen, können sie einem anscheinend nicht geben?!?!?

GlG, Halil

Vielen Dank für die schnelle

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich wünsche ihnen nur das beste auf ihrem Weg!

Göttlichkeit und Selbst

zu diesem Beitrag: Liebeserklärung an das menschliche Selbst

Hallo Reiner,
da sind wir beide von unterschiedlichen Lehren ausgegangen ;-) Ohne Zweifel handelt es sich um einen göttlichen und perfekten Mechanismus, dass das menschliche Selbst die unangenehmen Dinge so lange speichert, bis die Zeit reif ist............. Und gerade wird mir klar, dass es sich wohl um den gleichen Mechanismus handelt, der dafür sorgt, dass der Narzissmus der Welt seinen Höhepunkt erreicht hat, nun auf Mutter Erde alles an die Oberfläche transportiert und rauswirft und somit den Weg frei macht........
Liebe Grüße
Sabine

Liebeserklärung an das menschliche Selbst

zu diesem Beitrag: Liebeserklärung an das menschliche Selbst

Hallo Reiner,
vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag "Liebeserklärung an das menschliche Selbst". Hier stößt vieles in mir auf Resonanz. An einer Stelle habe ich jedoch gestutzt. Du schreibst:
"Es ist auch vom falschen Selbst die Rede. Wie kann etwas so Göttliches wie das menschliche Selbst falsch sein?!"
Das sehe ich etwas anders. Der Begriff des "falschen Selbst" besagt in der Psychologie, dass z. B. Kinder während ihrer Erziehung gezwungen sind, die von ihnen erwarteten Eigenschaften und Werte zu leben und sich extrem anzupassen um seelisch zu überleben, obwohl es gegen ihr eigenes Gefühl spricht. Sie werden sozusagen von ihren Eltern "narzisstisch besetzt" und entwickeln aus einem sich zuspitzenden Leidensdruck möglicherweise genau deswegen den Wunsch nach Erleuchtung.
Und dieses "falsche Selbst" hat dann mit Göttlichkeit wahrlich nichts zu tun.
Viele Grüße und herzlichen Dank für diese wertvolle Seite, auf der ich immer wieder gerne unterwegs bin
Sabine

Seiten