Fragen an erwachende Menschen

Oft sind es die Fragen, nicht die Antworten, die uns tiefe Einsichten bringen und etwas in uns bewegen. Allen hat für meinen Geschmack eine Liste sehr guter Fragen zusammengestellt, die einem erwachenden Menschen zeigen können, was mit ihm gerade geschieht.


Anschließend findest du ein paar kurze aber relevante Fragen. Wenn du dich dabei ertappst zu denken „Gott, das bin ich, durch und durch!“, dann befindest du dich wirklich im Übergang. Du befindest dich auf dem (oft sehr schwierigen) Pfad des spirituellen Erwachens – Erwachen zu dem Neuen Du und zu einer Neuen Größeren Realität. Wir sind da, um zu helfen. Du bist nicht alleine.

Werden deine altbewährten spirituellen Verfahren nun total frustrierend?

Geben dir deine bewährten und geschätzten alten Bücher (die mit dem allwissenden, lächelnden Gesicht des Autors am Umschlag) nicht mehr die Antworten?

Erlebst du, dass nichts mehr funktioniert wie gewohnt … einschließlich all der todsicheren Manifestations-Techniken, Rituale und „Geheimnisse“? [Allen spielt auf das Buch „The Secret“ an, in dem das Gesetz der Anziehung auf recht altenergetische Weise dargelegt und ausgelegt wird.]

Beginnst du, dich darüber zu wundern, dass nach all den Jahren der ‚inneren’ Arbeit sich die ‚äußere’ Welt nicht verändert hat … oder sogar noch schlechter geworden ist?

Hast du gebetet, affirmiert, beabsichtigt und visualisiert, bis dein Kopf schmerzte, alles ohne Erfolg?

Beginnst du dich zu fragen, ob das hochgejubelte ‚Gesetz der Anziehung’ einfach nur ein weiteres New Age Märchen ist?

Fühlst du dich jetzt mehr getrennt, verwirrt und unsicher als jemals zuvor?

Fühlst du dich an den meisten Morgen nach dem Aufwachen seltsam verunsichert, ängstlich und besorgt … und bleibst es oft für den Rest des Tages?

Schaust du in den Spiegel und weißt nicht mehr, wen in aller Welt du da ansiehst?

Fühlst du dich oft wie ein Fisch auf dem Trockenen (oder wie eine verlorene Seele) und weißt nicht, wo du wirklich hingehörst oder was du tun sollst … oder gar, dass du überhaupt etwas tun willst?

Bist du komplett ratlos, deinen ‚Sinn des Lebens’ oder deinen ‚Seelenweg’ herauszufinden … das große ‚Etwas’, das du tun solltest, wofür dich Gott hierher gebracht hat?

Fühlst du dich sehr nutzlos und so, als ob du keinen Zweck und überhaupt keine Richtung hättest?

Haben viele der Dinge, die so wichtig für dich waren, keine wirkliche Bedeutung mehr … aber jetzt bist du nicht sicher, was wirklich Bedeutung hat?

Klingen die Worte deines geschätzten Coachs oder Gurus nicht mehr wahr (sind nicht mehr an deiner direkten Erfahrung ausgerichtet)?

Hast du einen Berater oder irgendeine Art eines spirituellen Arbeiters aufgesucht und bist weggegangen mit dem Gefühl, dass er dich nicht wirklich verstanden hat … und nicht ganz sehen konnte, woher [von welchem Punkt] du gekommen bist?

Hast du immer mehr Schwierigkeiten, dich zu sozialisieren und dich mit anderen zu identifizieren (besonders, wenn sie gerne tratschen) und möchtest manchmal einfach weglaufen und schreien?

Machen dich manche Orte, Situationen, Jobs, Leute und Tätigkeiten, oder sogar nur der Gedanke daran, einfach krank?

Verlierst du plötzlich den Respekt vor den Menschen, die du früher bewundert und angebetet hast?

Schreit jede Faser deines Seins gegen den Rat von gut meinenden Freunden und Familienmitgliedern auf?

Hast du es gründlich satt zu hören, wie ‚spirituelle’ Leute  - besonders bekannte (und unvermeidlich altenergetische) Redner und Autoren – heraus speien, wie viel sie erreicht haben und wie unglaublich gesegnet sie sind und wie sie immer platzen vor Dankbarkeit, während du ramponiert bist und herausgefordert bis jenseits von allem, was du dir jemals vorstellen hättest können?

Findest du jegliche Bürokratie und jegliches Beamtentum gänzlich inakzeptabel?

Stoßen deine Meditationen jetzt auf ihre Grenzen?

Funktionieren deine unfehlbaren alten Werkzeuge und Sicherheitssysteme nun nicht mehr?

Sind plötzlich Probleme vor dir wie niemals zuvor?

Fangen die glanzvollsten Seminare, Kurse und Workshops an, sich wie Bullshit anzufühlen? … Und beginnt nicht eigentlich alles, sich wie BS anzufühlen?

Fühlst du dich, als ob du jetzt irgendwie anders wärest und als ob du dein altes Selbst hinter dir gelassen hättest … oder als ob es gestorben wäre?

Fühlst du große Traurigkeit oder weinst du, beides aus keinem ersichtlichen Grund?

Scheint dein Leben völlig außer Kontrolle geraten oder zum Stillstand gekommen zu sein, worüber du dich in hoffnungsloser Benommenheit wunderst, völlig überzeugt, dass du verrückt wirst … oder sogar eine Art von Geisteskrankheit entwickelst?

Hast du alle möglichen unerwarteten Dramen mit Gesundheit, Beziehungen oder Finanzen … oder allen dreien auf einmal?

Erlebst du ungewöhnliche und intensive körperliche Schmerzen, Leiden und Schwellungen und allgemein grippeähnliche Symptome?

Erlebst du einen Verlust deiner Leidenschaft, Gedächtnislücken, längere Anfälle von Hoffnungslosigkeit, Machtlosigkeit und extremer Erschöpfung, ein hohes Klingen in den Ohren und Konzentrationsschwierigkeiten ?

Ist das endlose Spiel des Versuchs, dich selbst zu finden und einen Sinn in alledem zu erkennen, jetzt schwieriger als je zuvor?

Fühlst du dich oft, als ob du nicht mehr weitermachen könntest … keine einzige Sekunde mehr?

Ist alles so überwältigend geworden, dass du einfach sterben möchtest … oder einfach verschwinden und diese Existenz verlassen?

Ah, der Horror der Veränderung und des Übergangs, wahrlich. Aber denk daran, du bist damit nicht alleine. Es gibt viele von uns, die all das Erwähnte – und Schlimmeres – erfahren haben, viele Male wieder. Wir wissen genau, wie das ist und wie schwierig und verwirrend es sein kann.

Du hast unsere Liebe, unser Mitgefühl, unser Verständnis und unsere Unterstützung.

 

‚Wirkliches’ spirituelles Erwachen – von dem altenergetischen und Äonen alten Dualitäts-Selbst zu dem neuenergetischen, dem Neuen Göttlichen Selbst übergehen – ist keine kleine und leichte Aufgabe … und SEHR verschieden von dem, was ALLE dualitätbasierten Bücher und Lehren* darstellen, was persönliches/spirituelles Wachstum sein sollte.
* Ungeachtet des Autors Ruhm oder wie altehrwürdig und ‚heilig’ die Lehren sind.

Es ist insgesamt unfraglich der größte, zerschmetterndste Wandel, den JEMALS ein Mensch vollzogen hat – OHNE EINSCHRÄNKUNG! Im besten Fall höchst beunruhigend, unangenehm und verwirrend, im schlimmsten Fall nichts weniger als entsetzlich.

Jedoch mit der richtigen Kenntnis und den richtigen Werkzeugen zusammen mit solider, verlässlicher und erfahrener Führung kann diese bedeutendste und heiligste alle Reisen ÜBERHAUPT zumindest akzeptabel und, ja, manchmal sogar spannend, sein.

Während die Zeit und die Schwierigkeit der Überfahrt für jeden Menschen sehr unterschiedlich sein wird, ist das Endergebnis dasselbe … fantastisch und tiefgreifend – und jenseits jeder Vorstellung.

Es gibt keine besseren Worte, um diese Mutter aller Transformationen zusammenzufassen, als die aus der Feder von Richard Bach: „Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Meister einen Schmetterling.“


© Allen Stacker
Übersetzt von Reiner Maria mit Allens freundlicher Genehmigung.

Den englischen Originaltext findest du auf dieser Seite ganz unten.