Lehren und Lernen

Lernen, Lehren, Wissen, Schüler, Lehrer, diese Begriffe haben im Neuen Bewusstsein eine sehr andere Bedeutung als im alten, getrennten Bewusstsein. In der Regel sucht ein erwachender Mensch nach Menschen (= Lehrern) und Materialien so, wie er es früher getan hat. Und dann lernt er so, wie er es früher getan hat: er stopft Unmengen von Informationen in seinen Kopf. Und dann glaubt er noch zu allem Überfluss, er wisse etwas. Er versucht, Erleuchtung zu erlernen, so wie er früher in der Schule oder im Studium den Lehrstoff erlernt hat.

Und die Menschen, die die Lehrer geben, also all die Helfer und Heiler und Anbieter von Seminaren und Kursen, lehren in der Regel so, wie andere Lehrer auch. Sie gehen davon aus, dass sie über Informationen verfügen, über die die Schüler nicht verfügen, und übermitteln diese. Oder sie meinen, sie hätten Methoden in ihrem Koffer, die auf die Schüler anzuwenden seien und dann einen gewissen Erfolg bringen würden.

Es ist von enormer Bedeutung für erwachende Menschen, zu verstehen, was Wissen eigentlich wirklich ist, wie Lehren und Lernen im Neuen Bewusstsein funktionieren – und was Erfolg ist. Du kannst nicht in etwas völlig Neues, etwas gänzlich anderes, also in die Neue Energie gehen und dabei alte Werkzeuge verwenden. Wenn für dich Worte an sich jegliche Bedeutung verlieren und stattdessen das einzig Wichtige für dich ist, was die Worte in dir auslösen, lernst du völlig anders. Dann lernst du ständig nur von dir selbst und entwickelst dich stetig weiter. Dann beginnst du, alles anders zu verstehen, als du es bisher verstanden hast. Dann findest du andere Quellen, aus denen du lernen möchtest, dann entwickelst du ein anderes Gespür für Lehrer. Dann verändert sich dein Bewusstsein, und genau darum geht es beim Erwachen.

Wenn Lehrer Bewusstheit darüber erlangen, was Lehren und Lernen wirklich ist, hören sie auf, Schülern Informationen zu übermitteln. Dann begreifen sie sich als das, was sie sein sollten: als Katalysatoren, nicht als Übermittler von Wissen.

Dieser Abschnitt über Lehren und Lernen könnte der wichtigste dieser ganzen, großen Website sein. Die schönste Einleitung dazu ist ein Zitat von Richard Bach:

Learning is finding out what you already know,
Doing is demonstrating that you know it,
Teaching is reminding others that they know it as well as you do.
We are all learners, doers, and teachers.

Auf Deutsch:

Lernen bedeutet herauszufinden, was du bereits weißt,
Tun bedeutet zu zeigen, dass du es weißt,
Lehren bedeutet, andere daran zu erinnern, dass sie es bereits wissen, so wie du.
Wir sind alle Lerner, Tuer und Lehrer.

In diesem Sinne wünsche ich dir ein wirklich neues Lernen und Lehren auf Basis von wirklichem Wissen!

Beitrag des Moments

Meine neuesten Erkenntnisse über die Reise in die Neue Energie und das Leben in ihr, über den vollständigen Übergang, sind nun ca. eine Woche alt. Und zum ersten Mal in meiner ganzen spirituellen Reise fühle ich, dass ich nichts mehr zu lernen habe. Es gibt nichts mehr, das ich erkennen muss. Es gibt keinerlei Schleier mehr, hinter dem sich etwas verbirgt. Ich weiß alles, was ich wissen muss, um der Schmetterling in der Neuen Energie zu sein. Nichts mehr zu lernen.

Meine Dienste

Der leichte Weg

Erwachende Menschen lieben es, sich das Leben schwer zu machen, sie schlagen einen schwierigen und herausfordernden Weg ein. Bereits erwachte bzw. erleuchtete Menschen tun das in vielen Fällen ebenfalls gerne. Schlafende Menschen tun das zwar auch, aber die glauben ja, dass das Leben eben schwer sei, und um sie geht es auf meiner Website auch gar nicht. Erwachende und erleuchtete Menschen leiden an den Schwierigkeiten in der Regel mehr als schlafende, weil sie in ihrem Inneren wissen, dass alles eigentlich sehr einfach ist – oder zumindest sein sollte.

Frantworten

Das Wort Frantwort ist eine Kurzform für Frage und Antwort, oder Frage und Antwort. Darüber hinaus bedeutet es auch, dass in der Frage die Antwort bereits enthalten ist. (Sofern es sich um eine aufrichtig gestellte Frage handelt.) Also Frantwort.
Im Klartext: Du stellst mit eine Frage per E-Mail, ich gebe dir eine Antwort, auch per E-Mail. In der Regel fällt es dir nicht auf, dass deine Antwort bereits in deiner Frage enthalten ist, sonst würdest du mir ja die Frage nicht stellen. Mir fällt es aber auf, und meistens auch noch etwas mehr