Blogeinträge vom Mai 2010

Verflixte Spiritualität

Gestern schrieb ich nach über zwei Monaten wieder einmal etwas in mein Tagebuch. Nachdem sich am Donnerstag und Freitag die Themen „Meine Vollkommenheit“ und „Es ist alles egal“ auf wohltuende Weise in mir ausbreiteten, waren am Freitag und Samstag Potentiale und Wahlen in mir präsent. Ich wollte etwas darüber schreiben, wollte durch meinen Selbstausdruck Klarheit für mich gewinnen. Doch, wie so oft beim Schreiben, kam etwas ganz anderes aus meiner Feder, als ich vorhatte. :-) Ich schrieb und schrieb, es sprudelte nur so aus mir heraus, mein Selbst trat hervor.

Meine (neue) Mutter

Letzte Nacht träumte ich, ich hätte eine andere Mutter bekommen. Es hatte sich herausgestellt, dass ich nicht der Sohn meiner vermeintlich leiblichen Mutter war. Mein Vater hatte mich mit einer anderen Frau gezeugt, die aber aus irgendwelchen Gründen verschwunden war. Die Mutter, die mich großzog, nahm mich als ihren Sohn auf. Meine Eltern verheimlichten mir die ganze Zeit, dass meine Mutter nicht meine Mutter war.

Du erlaubst – Teil 3

Gestern war ein guter Tag. Ich habe ihn mit zwei Shaumbra-Freundinnen verbracht. Gerlinde hatte wieder einmal in Wien zu tun, also trafen wir uns. Als sie mich mittags anrief, stellte sich heraus, dass sie gerade nur wenige Meter von meiner Wohnung entfernt war, ohne es zu wissen. Also gingen wir gleich in mein Stammcafé und verbrachten den Nachmittag miteinander. Am Abend trafen wir dann Elisabeth und quatschten bis 1h.

Beitrag des Moments

Eine Geschichte voller Wunder und Überraschungen, die von zwei Freunden von mir handelt, deren Erleuchtung ich während der letzten zwei Monate hautnah miterlebte. Eine Geschichte des Erwachens, voll von echtem Leben.